Der Laser findet immer mehr Verbreitung im Bereich der kunststoffverarbeitenden Industrie. Als Beschrifter ist der Laser schon fast “state of the art”. Auch als Schneidwerkzeug erfreut er sich einer wachsenden Beliebtheit. Häufige Anwendungen sind hier das Besäumen von Kfz-Innenverkleidungen und das Entgraten von Kunststoffbauteilen allgemein.


Neuestes Arbeitsgebiet ist das Kunststoffschweißen, welches sich nicht nur in der Kfz-Industrie sondern auf allen Gebieten der Kunststoffbearbeitung durchsetzt. Für alle diese Anwendungstechniken sind natürlich unterschiedliche Laser notwendig.

Eines aber haben alle Laseranwendungen gemeinsam:
Es sind berührungslose Verfahren, die sich dadurch von vielen anderen Herstellungsverfahren unterscheiden. Es handelt sich vielmehr um optische Verfahren. Deshalb müssen die optischen Eigenschaften der Materialien berücksichtigt werden.

Hieraus ergeben sich für den Anwender verschiedene Fragen.